13 April 2017

Urlaubsvorbereitungen

Der wichtigste Aufgabe ist die Aktualisierung der Offlinekarten auf dem Smartphone. Hierzu gehe ich auf die Seite openandromaps.org um mir die aktuellsten Kartendaten von OpenStreetMap (OSM) herunterzuladen. Ich hatte bisher zwar einen anderen Anbieter, der kleinere Dateigrößen für jedes Bundesland bietet. Allerdings habe ich bei den neuen Karten mehr Details und auch die Höhenlinien. Das ist fürs Wandern und Radfahren nicht schlecht.

In diesem Zusammenhang habe ich mich mit Kartenthemen beschäftigt, wie also die Daten auf der Karte dargestellt werden. Die XML-Datei lässt sich einfach bearbeiten und ich habe schon die ersten Änderungen für mich gespeichert.



Die linke Seite zeigt die Darstellung mit Standardthema. Die rechte Seite ist von mir angepasst worden.



Endlich habe ich die Offlinekarten aktuell auf dem Smartphone. Diese nutze ich für Locus und für cgeo:



Eigentlich sollte Locus auch eine Navigation ermöglichen, aber vielleicht ist mein Ziel zu weit entfernt, oder er kommt nicht damit klar, dass Start und Ziel nicht im gleichen Bundesland, also in zwei unterschiedlichen Karten liegen. Das habe ich aber elegant mit Google-Maps gelöst: einfach den Routenplaner gestartet, mich in meinem Account angemeldet und die Route als KML-Datei gespeichert. Diese kann ich in Locus anzeigen und zur Navigation verwenden.



Locus eignet sich auch gut für die Darstellung von Geocaches und Munzees in einer Karte.

Keine Kommentare: