18 Februar 2017

Balkonreinigung

Meine Nachbarn sind auf jeden Fall bessere Reinigungskräfte, denn sie sind immer mal schnell mit dem Putzlappen unterwegs. Bei mir ist es eher ein kleines Biotop! Auf dem weißen Geländer gefällt es dem grünen Moos famos. Und auf dem Boden habe ich noch schwarze Erde. Entweder durch die Luft angeweht, von meinen Kräutern weggepustet oder vielleicht noch heiliger Mutterboden von Wacken. Das ist schwer herauszufinden. Nachdem es aber schon einige Tage lang immer wieder regnet und die Temperaturen knapp über Null Grad sind, wage ich eine Reinigungsaktion. Mit Lappen bewaffnet und in Gummistiefeln geht es ans Werk. Das Grün ist schnell beseitigt. Allerdings wird auch mein Putzwasser sehr schnell grün-braun. Aber das macht ja nix, denn überschüssiges Wasser tropft einfach auf den Balkon von Lisa. Sie ist ja als Rentnerin eh jeden Tag mit dem Lappen unterwegs :) Der Balkonboden wehrt sich zuerst erfolgreich, doch nach mehrmaligem bürsten gibt der Dreck nach und läuft als braune Soße in die Regenrinne. Wenn das mit der braunen Sosse nur immer so einfach wäre... Nun ist mein Balkon wieder einiges heller geworden und ich bin schon gespannt, wann das erste Moos sichtbar wird!

Keine Kommentare: