26 August 2016

Grill statt Stadtfest

Plötzlich habe ich am Donnerstag eine Nachricht von Alex, ob ich aufs Chemnitzer Stadtfest möchte. Kein Problem, freitags bin ich zwar etwas schlapp, aber nur daheim rumgammeln gibt keine Punkte. Deshalb sage ich erstmal zu. Nur wenige Stunden, bevor wir uns treffen wollen, frage ich nochmals nach, ob alles bei der Planung geblieben ist. Nun kam der Vorschlag, dass wir auch zum Grillen gehen können. Ok, dagegen hab ich auch nichts. Schnell kaufe ich auf dem Heimweg noch ein paar Würste und etwas zum Trinken, ich möchte ja nicht ohne Mitbringsel auftauchen...

Der Smoker ist schnell angeworfen, die ersten Steaks liegen wohlduftend auf dem Grill. Tina erzählt von ihrem Tandemsprung. Das Wochenende startet sehr angenehm. Und endlich ist die Tafel freigegeben. Ich probiere mich durch allerlei gegrilltes: Steak, Käse, Roster,... und schon ist die Zeit ran für einen Verdauer. Nun stoßen noch Chris und Basti zu uns, sie haben noch etwas Volleyball betrieben. Gegen Mitternacht beenden wir unsere kleine Runde und Alex fährt mich nach Hause. Hat sich doch gelohnt, dass ich die beiden Vögelkinder regelmäßig mitgenommen habe...

Keine Kommentare: