24 März 2012

einmal verlaufen und zurück

Wenn das Wochenende am frühen Samstagmorgen sonnig und warm startet, geht es unverzüglich auf Wanderschaft! Dieses Mal bin ich einem vierblättrigen Kleeblatt gleich um das Autobahnkreuz gewandert. Die Route sieht sehr autonah aus, doch dem war nicht so: Denn ein paar Einheimische haben wohl wissend ein paar Wegweiser aufgestellt:
Deshalb stellt es kein Problem dar, auch ohne Technik auf dem richtigen Weg zu bleiben. Da ich allerdings noch GPS und Karten von OSM und Google dabei hatte, konnte ich mich jederzeit orientieren. Da die aufblühende Natur nach dem tristen Wintergrau besonders schön ist, hier gleich mal ein paar Kostproben. Und selbst ein Schmetterling ließ sich auf ein Fotoshooting ein. Als ich fertig war, klatschte er zweimal in die Hände und flog von dannen...
Die Windkraftanlagen haben mich wieder in ihren Bann gezogen, aber das muss ich dem geneigten Blogleser nicht erst ausführlich erläutern.
Auf dem Heimweg ging es dann nochmals durch eine kleine Röhre unter der Autobahn durch, anschließend war es Zeit, mich mal kurz hängen zu lassen und ein paar Minuten später konnte der heiße Stein angeworfen werden. Eine Belohnung muss schon sein!

Keine Kommentare: