27 Februar 2018

Berlin bei Nacht

Pünktlich 20 Uhr treffen wir uns an der Rezeption. Das Essen im Hotel ist bestimmt lecker, aber für unseren Geschmack etwas zu gehoben. Deshalb geht es zu Fuß zum Restaurant Italiano. Bei der Recherche der Gaststätte bin ich über Google-Maps auf das Restaurant gestoßen. Und hier steht tatsächlich der Hinweis, dass ich schon mal da war. Jetzt aber schnell in Googles Zeitachse gesprungen und tatsächlich:



Schon erstaunlich und beängstigend, wie leicht Daten über mich gesammelt werden. Der Rückweg ist übrigens etwas länger, da ich noch einen Geocache gesucht habe. Diesen konnte ich nicht finden, aber Google denkt jetzt bestimmt, dass ich in der dunklen und verlassenen Ecke mal Wasser lassen musste. Das ist aber nicht dokumentiert.



Keine Kommentare: