04 Juni 2017

Rhododendronpark Kromlau

Es ist dunkel, kalt und regnerisch! Ob das für einen Spaziergang durch den Rhododendronpark Kromlau günstig oder ungüstig ist? Auf jeden Fall sind nicht so viele Menschen unterwegs, bei schönem Wetter hätte es bestimmt Stau bei den Sehenswürdigkeiten gegeben.



So können wir unser eigenes Tempo gehen und stapfen zwischen Rhododendron und verblühten Azaleen vorbei, bis wir plötzlich beim Herkules angekommen sind. Diese mächtige Statue steht unweit der Rakotzbrücke.



Dieses Bauwerk kommt mir sofort bekannt vor, da habe ich schon einige Fotos gesehen. Ziel ist es für die Fotografen, einen möglichst kompletten Kreis abzubilden, die Pflanzen zum Beispiel in leuchtenden Herbstfarben, der Himmel blau, die Reflektionen im Wasser perfekt.



Doch heute wird daraus nichts, denn die Regentropfen zerbrechen den Wasserspiegel, der Himmel ist grau und das saftige grün ist nicht farbenfroh. Aber zumindest habe ich nicht so viele Leute auf dem Bild, die ich ansonsten wegretuschieren müsste.



Keine Kommentare: