13 März 2017

Restkilometer

Fröhlich singend sitze ich im Auto, denn für heute ist Feierabend! Endlich! Kurz hinter Rottluff fällt mein Blick zufällig auf die Tankanzeige. Ups! Ein kleines Kästchen welches blinkt. Gar nicht gut. Stimmt, jetzt fällt es mir wieder ein, dass ich ja seit dem Wochenende mit einem beinahe leeren Tank unterwegs bin. Nun heißt es, Sprit sparen und nicht auf der Autobahn liegen bleiben. Alle elektrischen Geräte ausschalten und den Gasfuß nur noch ganz vorsichtig auf das Pedal legen und vorausschauend fahren. Endlich habe ich die Ausfahrt erreicht, mit letzter Kraft lasse ich mein Auto um die Kurve rollen. Der Restkilometerstand zeigt inzwischen nur noch 2km an. In den Kurven etwas mehr. Das sollte bis zur Tankstelle im Chemnitz-Center reichen. Kurz vor der Tankstelle aufatmen, dann der Schock! Tankstelle gesperrt! Nein!!! Jetzt muss es noch zur Tanke auf der Leipziger Straße reichen. Ich schwitze Blut und Wasser! Aber der kleine Wagen hält tapfer durch. An der Tankstelle angekommen mache ich noch schnell das Foto von 0 km Reichweite. Erleichtert schaue ich zu, wie das teure Nass in meinem Tank verschwindet. Nochmal Glück gehabt!

Keine Kommentare: