18 September 2016

Burg Pottenstein

Die alten Gemäuer der Burg Pottenstein können auf eine erlebnisreiche Vergangenheit blicken! Gegründet um 1057-1070 durch Graf Boto von Pottenstein. Die Heilige Elisabeth machte es sich auch zwei Jahre lang bequem. Danach wurde es Amtsitz für den Bischof von Bamberg. Anschließend kam ein Vogt, doch dieser hatte es irgendwann satt, die vielen Treppen zur Burg hinauf und hinunter zu steigen. Da ging der Besitz an einen Privatmann. Da die Burg durch die Eigentümer bewohnt ist und auch ein Architektenbüro beinhaltet, sind nur ausgewählte Räume zur Besichtigung freigegeben. Und in diesen ist auch noch Fotografierverbot. Schade! Dafür bietet sich aber ein toller Blick auf die Umgebung und die Stadt Pottenstein.

Keine Kommentare: