14 Juni 2015

Rindergulasch

Zum Sonntag kann ich mir schon mal was besonderes leisten! Ich suche mir also die Zutaten für das Rindergulasch zusammen. Als erstes schäle ich zwei Zwiebeln, halbiere sie und lege sie mit der Schnittfläche auf den heißen Topfboden. Hier lasse ich sie liegen, bis sie ordentlich Farbe haben. Anschließend raus damit und das Rindfleisch rein. Ordentlich anbraten, bis alle Seiten der Rindfleischwürfel braun sind. Nun kippe ich die klein geschnittenen Zwiebeln dazu und eine Kartoffel. Das kann nie Schaden :) Es qualmt und zischt! Nun bestäube ich das angebratene Fleisch mit etwas Mehl und drücke noch eine Wurst Tomatenmark dazu. Immer wieder wenden, bevor es anbrennt. Jetzt schütte ich die halbe Weinflasche dazu, schalte die Temperatur auf die kleinste Stufe, Deckel drauf und warten... Die Gewürze habe ich in einem großen Tee-Ei in die Flüssigkeit gehängt, die Chili einfach dazu geworfen. Nach drei Stunden kommt noch saure Sahne dazu, umrühren, abschmecken, nachwürzen, fertig! Da meine Soße nicht scharf ist, muss ich beim nächsten Mal dran denken, die Chili auch aufzuschneiden. Denn diese ist schon scharf, aber durch die Haut gelangt die Schärfe scheinbar nicht nach außen. Egal, mit etwas Chilipulver ist das Problem beseitigt.

Keine Kommentare: