13 Juni 2015

Broccolisüppchen

Der Pürierstab kommt zum Einsatz: ich koche mir ein Broccolisüppchen. Dazu werfe ich den Broccoli ins kochende Wasser und gebe noch drei Kartoffeln dazu. Ich lasse es ein paar Minuten blubbern und teste die Bissfestigkeit. Als der Test zu meiner Zufriedenheit ausfällt, halte ich den Pürierstab in den Topf und es geht los! Ein- oder zweimal halte ich das Gerät zu hoch und es spritzt wild umher, doch zum Glück ist es ein großer und vor allem hoher Topf. Nun noch ein paar Gewürze dazu und ab auf den Teller. Dort kommt noch ein Klecks Sour Cream in die Mitte, gekrönt von einem Broccoliröschen, das ich vor dem Stab gerettet habe. Mahlzeit! Und wenn die Suppenmenge nicht auf einmal zu verzehren geht, dann macht sie auch Tage später noch eine gute Figur: einfach ein paar Brotwürfel in der Pfanne anrösten und reingeschmissen...

Keine Kommentare: