05 Juni 2015

Braustolzfest mit Stahlzeit

Dieses Jahr sieht es mit Konzerten und Festivals schlecht aus! Kein Wacken, kein Chemnitz-Metallbach, kein Rock-im-Zwönitztal, kein Sauberg... Da kommt das Braustolzfest mit Stahlzeit genau richtig! Da ich schon zur Mittagspause die Arbeit niederlege und lieber nach Hause fahre, bin ich nach einem langen Mittagsschlaf ausgeruht und hochmotiviert für das Konzert. Es ist ziemlich warm, deshalb nehme ich nur meine Taschenlampe fürs Bike mit und etwas Geld. Schnell bin ich in Chemnitz und bin erstaunt, wie viele schwarzbekleidete unterwegs sind. Und alle haben das gleiche Ziel! Das Gelände ist deshalb gut gefüllt und wir kämpfen uns bis zur zweiten Reihe vor. Meine beiden Krawallbrüder wollen sich etwas aggressiver bewegen, doch die Umstehenden kommen damit nicht so klar. Darum verziehen wir uns in Richtung Bierstand, denn Stahlzeit haben wir ja schon im Betonwerk bewundert :) Allerdings haben wir vergessen, dass hinter der Absperrung gleich die Böller abgeschossen werden. Das gab einen ordentlichen Hieb aufs Trommelfell und ein taubes Gefühl mit einem Dauerpfeifen war der Dank! Doch am nächsten Tag war alles wieder gut...

Keine Kommentare: