07 Februar 2015

Weißkittelfrei und Sonnenschein

Wochenende, Sonnenschein und kein Arzttermin? Ich schnüre die Wanderstiefel zu einer kleinen Runde. Zuerst überquere ich die Autobahn, kämpfe mich bis zum Multicache von Flogni und tatsächlich gibt es ihn noch und die große Dose sieht super aus. Dieses Mal geht es unter der Autobahn durch bis zum Viadukt in Rabenstein. Von hier aus kann man wunderbar die kleinste Burg in Sachsen bewundern. Nach dem Viadukt geht es weiter den Hügel hoch und wieder kläfft mich ein dummer Hund an. Ich habe inzwischen eine Hundeallergie. Am Zeltplatz steigt von einem alten Bauwagen tatsächlich Rauch aus dem Kamin. Dauercamper sind hart im nehmen! Weiter geht es am Wildgatter entlang. Fuchs, Wolf, Reh und Wildschwein sind aber nicht zu entdecken... Den Totenstein nur knapp verfehlt bin ich in der Zwischenzeit auf dem Rückweg. Wieder geht es über die Autobahn. Nun komme ich von oben nach Röhrsdorf, da erinnere ich mich an das Chemnitzer Modell, welches ja die S-Bahn nach Röhrsdorf bringen soll. Nach Insiderinfos soll als Trasse der Weg der alten Eisenbahn genutzt werden. Und soeben stolpere ich über zugewachsene Schienen. Spontan biege ich deshalb nach rechts ab in Richtung Umspannwerk. So langsam wird es spürbar kälter und dunkler. Hinter dem Umspannwerk kommt aber schon die Autobahn, wobei die nächste Möglichkeit die große Brücke darstellt. Da müsste die Trasse aber einen ordentlichen Schlenker machen. Egal, ich bestaune erstmal den tollen Sonnenuntergang...

Keine Kommentare: