27 Juli 2014

Verkehrssicherheitstag Sachsenring

Zeitiges Aufstehen hat auch Vorteile. Besonders, wenn es gilt, einen Termin einzuhalten. Zum Beispiel Abfahrt mit dem Bus um 10 Uhr. Leider ist kaum vorhersehbar, ob sich die Abfahrt verzögert, oder doch pünktlich von statten geht. Deshalb stehe ich schon am Warteplatz, als noch alle entspannt auf die letzten Spieler warten. Hat was :) Die Fahrt zum Sachsenring verläuft problemlos, Parkplatz direkt vor der Absperrung. Schnell werden die Instrumente geschnappt und die Wanderung zur Bühne beginnt. Ein kurzer Rundgang vor dem ersten Auftritt der Schalmeienzunft zeigt eine Vielzahl an kurzweiligen Unterhaltungsmöglichkeiten: Gegen die Wand fahren, Fahrsimulator, Alkoholbrille, e-Bike, e-Auto, ABS für Bikes, die neuesten Sicherheitssysteme in Autos und vieles mehr... Auf die Bühne, die die Bretter der Welt sind, dürfen die Schalmeien zwar nicht, aber der Platz hätte eh nicht ausgereicht. Dafür schallen die Töne kräftig und energisch über den Platz, der sich schnell mit Zuschauern füllt. Die Leute an der Bierbude begrüßen die kurze Verschnaufpause, den Spielern rinnt der Schweiß... Die Menschen stellen sich wie zur guten alten Zeit in einer langen Schlange an, denn alle wollen nochmals eine Runde über den Sachsenring in einem Oldtimerbus machen. Diese Möglichkeit bietet sich nicht oft und dazu auch noch kostenlos. Da müssen alle mit :)
Aus dem offiziellen Flyer hier noch eine Übersichtskarte: Quelle Übersichtsplan

Keine Kommentare: