04 März 2013

Glück Auf! - Binge zu Geyer


Die Binge ist auch im Winter ein interessantes Ausflugsziel! Heute lacht die Sonne über beide Backen, der Schnee glitzert und ich bin alleine unterwegs. Zuerst ersteige ich den Aussichtspunkt, um mir einen groben Überblick zu verschaffen. Vor ungefähr 15 Jahren war ich schon mal hier, aber meine Erinnerungen daran sind nur noch schemenhaft... Das muss unbedingt aufgefrischt werden!

Der Trampelpfad durch den Schnee ist gut zu begehen, allerdings ist die Sonne so stark, dass ich ins schwitzen gerate. Kein Problem, bin eh alleine unterwegs. Hin- und wieder rutscht ein Schneebrocken in meine Sicherheitsschuhe, das ist deutlich ärgerlicher. Die Socken werden etwas feucht und kalt. Solange ich mich bewege, bleiben die Füsse warm. Die Treppe in den Innenbereich der Binge ist schwieriger zu meistern, da die Stufen nur noch zu vermuten sind, ich sichere mich deshalb am Geländer.

Eine Höhle habe ich auf meiner Exkursion auch entdeckt, ich bin bestimmt einer der ersten, der sie dieses Jahr betritt. Und hier sehe ich ganz überraschend ein paar Stalagmiten aus Eis. Ich bin ganz fasziniert! Sofort mache ich ein paar Fotos davon... Anschließend messe ich die Höhe der Höhle mit meinem Gliedermaßstab, genannt 'Schmieche'. Ich wohne seit `92 in Sachsen, da kenne ich die ortsüblichen Bezeichnungen :D
Die Natur hat mir so gut gefallen, da fahre ich im Sommer vielleicht mal mit dem Rad her. Mit Übernachtung im Zelt. Das wird bestimmt toll!
Geocache #285: Glück Auf! - Binge zu Geyer

Keine Kommentare: