16 März 2013

Caching-Radtour

Ossi und ich haben eigentlich das Wochenende für die Linux-Tage an der TU verplant. Nachdem mich aber die Sonne geweckt hat und ich ganz begeistert vom tollen Wetter bin, rufe ich doch gleich bei Ossi an und frage ihn, ob er in einer dunklen Halle rumlaufen will, oder wir es dieses Jahr ausfallen lassen. Da er auch noch andere Sachen zu erledigen hat, einigen wir uns schnell und schon bin ich dabei, meinen Drahtesel fahrtüchtig zu machen: heißen Tee, etwas Essen, Geocachingwerkzeuge, Lampen, Handschuhe, Mützen,.... Trotzdem habe ich festgestellt, dass vielleicht noch das wasserabweisende Thermokissen fehlt. Aber das sind nur Kleinigkeiten. Meine Tour startet vor dem Haus, geht zur Straußenfarm, die Wasserschänke hoch, über Herrenhaide nach Taura. Dort gönne ich mir die erste Pause :)

Auf der Karte ist mein Rundkurs abgebildet. Irgendwo gibt es noch das Höhenprofil, denn nur mit dem Auto könnte man denken, dass es in Sachsen eben ist.
Damit auch etwas Action in meinen Blog kommt, hier nun mein Video vom Downhill im Schnee:

Stellt euch einfach harte Musik vor und das Video in Zeitraffer. Allerdings sieht man auch schön die Schneeklumpen vom Rad wegfliegen, ganz so langsam war es doch nicht...
Ein paar Caches später sichte ich doch glatt ein paar Wildschweine:

Ich bin ehrlich froh, dass sie auf der anderen Hügelseite geblieben sind. Zur Not habe ich mich schon umgeschaut und hätte in ein paar Meter Entfernung einen rettenden Jägerstand gehabt! Auf diesen Schreck erstmal etwas Nahrhaftes. Leider habe ich nur einen Kanten Brot dabei. Jetzt ein schön gegrilltes Wildschweinsteak...
Nachdem sich die Sonne verabschiedet, mache ich meinen Parka dicht, baue meine Beleuchtung ans Rad und stelle mein Abschaltintervall vom Handydisplay auf 10 MInuten. Mein Handy hängt schließlich an meinem großen externen Akku. Im Handy läuft Naviki, um mir den schnellsten Weg nach Hause zu zeigen. Leider gibt es keinen 'Wintermodus', deshalb musste ich mich auch über tief verschneite und vereiste Wanderwege quälen. Heim gekommen bin ich trotzdem sehr gut. Zur Belohnung und um warm zu werden, gönne ich mir zwei Pizzen :)

Keine Kommentare: