03 November 2012

APL

18:00 Uhr trafen wir in der Festhalle ein, laut Spielplan waren wir für 19:45 Uhr eingeplant. Zeit genug, um einen kleinen Spaziergang zu machen und nach Geocaches Ausschau zu halten. Also stapfte ich mit großen Schritten los, bewaffnet mit meinen Coins und Taschenlampe. Zum Glück war der Akku meines Handys randvoll mit Power, so konnte ich die Karte zur Orientierung öfters zu Rate ziehen. Leider fing es zu regnen an, das Handy holte ich nur noch selten an die feuchte Luft. Nach einigen Minuten hatte ich das Ziel erreicht und entdeckte sofort einen kleinen Kasten. Vorsichtig bewegte ich die Steinplatte, die den Behälter verschloss, legte ihn beiseite und entdeckte einige Kabel und Tüten. Ich glaube, Telefonkabel haben keine tödliche Spannung, also fummelte ich mir wagemutig die Tüte aus dem Behälter. Durch Zufall bemerkte ich einen kleinen Behälter darin und hatte tatsächlich den Cache gefunden. Bei Nacht! Voller Freude entdeckte ich auch noch 'Cacher Thermometer Geocoin' und legte im Tausch dazu meinen 'PACT's Absolute Caching Geocoin' im Cache ab. Jetzt hatte ich Blut geleckt und machte mich zur Hauptfeuerwache von Lübeck. Dort steht eine SOS-Notrufsäule direkt vor dem Gebäude. Leider waren aber einige Feuerwehrleute beim Rauchen, ich wollte also nicht auf dem Präsentierteller der Suche nachgehen. Ich holte mir noch fix Essen und Trinken beim Lidl und kontrollierte meine Karte. Der nächste Cache war einige hundert Meter weiter, jedoch wurde meine Zeit langsam knapp, denn ich wollte den Auftritt der Schalmeien nicht verpassen. Also drehte ich wieder um und kam gerade rechtzeitig in der Halle an. Geocache #131: APL

Keine Kommentare: