20 Oktober 2012

Deutsche Eiche

Am Zielgebiet angekommen, entdeckte ich zuerst eine gemütliche Holzbank. Das nutzte ich sofort für eine kleine Pause, in der ich mich stärkte und das Logbuch studierte. Zuerst folgte ich der Cacherautobahn zum nächsten Verkehrsschild. Da könnte was magnetisches versteckt sein. Dem war aber nicht so. Dann guckte ich mir die Steinwand an, obwohl der Eigentümer klar schrieb, dass dort nicht gesucht werden muss. Auch nichts. Jetzt kam mir die Idee, einfach mal hinter der Mauer zu gucken. Also lief ich auf den Friedhof, machte ein paar Fotos und konnte den Bereich hinter der Mauer nicht durchsuchen, denn die Mauer war eine Stützmauer und dahinter liegt einfach nur Erdreich. Aber auch umsonst. Nun ging es wieder zurück zum Rad. Nochmals Luftbild kontrolliert. Die letzten Logs nochmals genau studiert. Und da hatte ich die richtige Eingebung. Geschützt vor neugierigen Blicken entdeckte ich die Dose, schickte Thailand by Bengse weiter auf seiner Reise und erhielt zum Dank Ela. Geocache #119: Deutsche Eiche

Keine Kommentare: