08 September 2012

Volleyballturnier in Niederfrohna

Kaum Schlaf aber viel Motivation, so trafen wir uns nur wenige Stunden nach der Feier wieder in der Schleife. Von dort aus ging es in zwei Autos nach Niederfrohna zum Volleyballturnier. Nachdem wir unsere Gegner des heutigen Tages beim Warmspielen beobachtet hatten, war schnell klar, dass wir uns auf den hinteren Plätzen wiederfinden werden. Doch das störte uns nicht, denn wir spielen noch nicht lange zusammen und aktive Spieler haben wir keinen. Deshalb schwankte unsere Leistung auch von schönen Spielzügen, tollen Rettungsaktionen bis drei zur Salzsäule erstarrte Spieler, die warten, bis der Ball auf den Boden fällt. Die alte Turnhalle hatte dann auch noch im Dachbereich einige Stahlanker, die ein auseinanderbrechen der Halle verhindert, aber einen Fehler erzeugt, wenn der Ball dagegen fliegt. Das haben wir besonders gut gekonnt... Basti wurde an einen Gegner mit Unterzahl verkauft und er machte einige schöne Punkte gegen uns. Nachdem wir ihm angedroht hatten, dass er heimlaufen darf, wenn er so gut weiterspielte, besann er sich etwas und spielte wieder normal :) Kurz nach 13 Uhr waren alle Spiele gespielt, die Platzierungen ausgerechnet und wir waren mal wieder letzter. Oder auf Platz 5, was sich deutlich besser anhört!!

Keine Kommentare: