09 September 2012

Der Biesig und das Milchmädchen Marie

Heute hatte ich mir zusätzlich zum Handy ein älteres GPS-Gerät mitgenommen. Ich wollte mal vergleichen, wie ich damit zurecht komme. Die erste Problematik ist natürlich, dass ich keine Internetverbindung habe, die Koordinate also per Hand eingeben muss. Das hat aber gut geklappt und schon ging die Satelitensuche los. Schneller war das GPS auf keinen Fall. Mein Handy hatte mich schon kreuz und quer auf der Anhöhe herumgescheucht, das GPS war da etwas zielstrebiger. Plötzlich stand ich vor einem Vogelhäuschen. Das hat ja gut geklappt! Allerding hatte ich das GPS den ganzen Tag an und die Batterien waren am Ende der Fahrt komplett leer gesaugt. Beim nächsten Mal schalte ich das GPS nur am Ziel ein, das spart Power und Nerven. Geocaching #72: Der Biesig und das Milchmädchen Marie

Keine Kommentare: