09 September 2012

Amtmannsfelsen

Ich hatte keine Ahnung, was mich am Amtmannsfelsen erwartet. Deshalb ging ich ohne besondere Scheu den Waldweg entlang. Plötzlich sah ich in der Entfernung, einen abgestorbenen Baum völlig freistehend. Ein paar Felsen davor. Nichts schlimmes also :) Beim näherkommen entdeckte ich aber zu meinem Entsetzen, dass das braune Rinnsal tief unten die Mulde sein muss! Ups, schnell hatte ich weiche Knie und die Hosen voll. Vorsichtig stupfte ich den ersten Felsen an, ob er der zusätzlichen Belastung standhält. Das tat er, wie tausend Jahre lang. Schließlich wagte ich mich doch an den Rand, der Fels darunter stand noch ein Stück hervor, so konnte ich zumindest noch eine Zwischenlandung machen, falls es unverhofft nach unten ging. Der Fels war angenehm warm, so verweilte ich ein paar Minuten und genoss die Aussicht. Wirklich toll! Dann fiel mir ein, dass ich ja noch die Dose suchen musste. Schnell schaute ich mir nochmals den Hinweis an und war froh, dass der Owner keinen Klettercache gemacht hat...
Zurück auf dem Weg ging es ins Gebüsch, dem Hint hinterher. Und da lag ja schon der Stein aus dem Spoilerfoto. Schnell in die Knie, die Hand ausgestreckt und schon war die Dose geborgen. Sehr schön! Geocaching #73: Amtmannsfelsen

Keine Kommentare: