14 Juli 2012

Die vier Birken

Der dritte Cache für heute sollte ein einfacher werden. Zumindest deuten die Logeinträge darauf hin. Nachdem ich mein Auto parallel zu einem Zaun abgeparkt hatte, marschierte ich den Kiesweg entlang bis zu den Teichen. Der Wind war so kräftig, dass sich auf dem Gewässer kleine Wellen bildeten und sogar Schaumkronen zu sehen waren. Meine Frisur will ich an dieser Stelle lieber nicht beschreiben. Am Ziel angekommen entdeckte ich schnell die vier Birken an ihrem markanten weißen Stamm. Ich hatte mir schon das Spoilerbild angeschaut, also lief ich quasi direkt zum Versteck. Der Cache ist liegt unter Ästen und Grashalme getarnt in einem grauen Abflußrohr. Im Deckel befinden sich zwei rostige Nägel, die wahrscheinlich zur Befestigung der Äste dienen soll. Ich finde das eher kritisch, denn ein unbedachter Cacher könnte darauf treten und sich durch die rostigen Nägel eine handfeste Blutvergiftung zu ziehen (siehe Foto gelbe Markierung). Ich habe das auch im Log erwähnt und hoffe, dass der Eigentümer das ändert. Die Dose im Abflussrohr bot wieder Platz für ein Logbuch, welches trotzdem relativ feucht ist. Egal, die Eintragung konnte trotzdem vorgenommen werden. Geocaching: Die vier Birken

Keine Kommentare: