02 Juni 2012

Holunderträume

Mit der Schere bewaffnet ging es los in den Wald. Dort warteten schon die Holunderblütendolden auf mich und ich erfüllte ihren Wunsch: Schnipp! Schnapp! Holunder ab. Daheim setzte ich erstmal Wasser auf, schüttete unendlich viel Zucker rein und rührte, damit sich der Zucker komplett auflöst. Zitronen in Scheiben dazu und etwas warten. In der Zwischenzeit trennte ich Blüten vom Stengel...
Nachdem die Flüssigkeit wieder etwas abgekühlt war, flogen die Blüten in hohem Bogen in den Topf. Jetzt steht alles auf dem Balkon, vier lange Tage warten :( Dafür riecht es in der ganzen Wohnung nach Holunder...

Keine Kommentare: