13 Mai 2012

Jungfernfahrt

Ein paar kreative Köpfe hatten sich vorgenommen, zum Männertag ein ganz besonderes Fortbewegungsmittel zu basteln: es sollte ein Laufrad für vier kräftige Männer sein! Vorder- und Hinterteil stammt von einem Moped, doch dazwischen ist reine Holzkunst, darauf die Sitzgelegenheit, Lenker und Bierflaschenhalter. Für die Verkehrsicherheit ist auch gesorgt: Katzenaugen in den Speichen und Stand- und Fernlicht mit zwei Kerzen. Damit am Männertag alles rund läuft, wurde der Sonntagmorgen zur Jungfernfahrt gerufen und alle Männer waren da! Ich saß also auch schon gegen halb acht auf dem Rad in Richtung Mühlau. Etwas zu zeitig kam ich dort an und erwärmte mich an einer heißen Tasse Kaffee.
Die Jungfernfahrt verlief ohne Probleme, allerdings erschienen mir die Männer etwas schlecht trainiert, denn sie waren schweißgebadet und hechelten. Trotzdem waren wir innerhalb einer halben Stunde bis Hartmannsdorf gekommen. Dort gönnten wir uns eine Verschnaufpause, bis der Mann von der Morgenpost kam. Jetzt wurden mehrere Stellungen posiert, die hoffentlich werbewirksam in der Zeitung erscheinen. Schnell ging es dann noch zum Sportlerheim, dort gab es sogleich ein Freibier. Danke dafür und bis zum Männertag! Artikel in der Morgenpost.

Keine Kommentare: