28 Mai 2012

Historische Gaststätte zur Marketenderie

Die letzte Wanderung nach Rabenstein hatte uns den Mund schon wässrig gemacht, denn der Flyer sah sehr interessant aus. Deshalb stürmten wir die Gaststätte zur besten Mittagszeit und waren erstaunt, über die vielen Soldatenpuppen, Waffen, Kerzen, Schnapsballone und Trockenblumen. Sehr einladend. Der Kneiper begrüßte uns in einer schneidigen Offiziersuniform. Da bleiben wir. Besonders, da unsere Getränke ein paar Augenschläge später vor uns auf dem Tisch standen. Nun hatten wir die Qual der Auswahl, alles hörte sich super an, doch ich entschied mich für einen irischen Rinderbraten mit Kartoffel und Mischgemüse. Das Fleisch war zart und geschmackvoll, unten der volle Teller:
Und für alle, die jetzt Hunger verspüren: Historisches Gasthaus “Zur Marketenderie” - Oberfrohnaer Straße 131 - 09117 Chemnitz/Rabenstein

Keine Kommentare: