12 März 2012

höllisch heißes Kartoffel-Möhren-Süppchen

Heute war der richtige Abend, um den neuen Kartoffelstampfer einzuweihen! Ich hatte zwar schon einen, der war aber schlecht konstruiert: schon bei kleinen Kräften bog sich das dünne Blech nach hinten und wenn ich das noch ein paarmal mache, gibt das Metall müde den Geist auf. Deshalb habe ich einen ganzen Euro in einen neuen Stampfer investiert, der aus schwarzem Plastik ist und die Lochplatte mittig unterhalb des Stils angebracht ist. Dadurch kann sich nichts verbiegen und das erste Kartoffel-Möhren-Süppchen sieht sehr lecker aus, war höllisch heiß und lecker:
Ich muss mir unbedingt ein paar frische Kräuter zulegen!

1 Kommentar:

Jana-Mutt hat gesagt…

Kauf dir mal Kräuter im Topf, du darfst sie nur nicht vergessen zu gießen. LG aus Aue