12 Januar 2012

Homestudio

Da geh ich einmal dienstags in die Schleife und schon werde ich vom musikalischen Leiter zur Seite genommen. Er möchte gerne ein neues Liedchen anfangen, aber leider ist die Musik zum Üben auf einer Cassette. Das ist wirklich beinahe so alt wie eine Schallplatte, deshalb die Aufgabe: Cassette auf CD brennen.
Eine Kleinigkeit, dachte ich bei mir. Ich brauche nur einen alten Cassettenrekorder, ein Kabel und einen PC. Kurzerhand hatte ich meinen neuesten Rechner nach vorne gezogen und die benötigte Kabelverbindung hergestellt. Schnell war ein Programm zum Aufzeichen der Musik gefunden und jetzt nur noch den Cassettenrekorder laufen lassen und die Aufnahme starten. 8 Lieder später waren zwei lange Tracks von Seite A und Seite B aufgenommen. Schnipp schnapp, die einzelnen Lieder separiert und in eine MP3 exportiert. Anschließend alles auf CD gebrannt, ferdsch :)

Keine Kommentare: