06 Dezember 2009

Sturzbier


Na prima! Ich dachte immer, Sturzbier ist ein schnell getrunkenes Blondes, doch gerade habe ich eine weitere Variante ausprobiert. Und sie hat geklappt: Einfach mit einer geöffneten Bierflasche durch die Wohnung laufen und einmal in die Hände klatschen... und schon hat man Sturzbier. Damit es sich auch richtig lohnt, natürlich das gute Schwarzbier... Und das Zimmer duftet jetzt nach Kneipe! So ein Tag...

1 Kommentar:

bandenchef hat gesagt…

sieht so aus als wäre es dir aus dem gesicht gefallen weil dir der schaum bis zu den ohren stand .