28 Juni 2009

Tomate mit Mozarella


Etwas erstaunt entdeckte ich eine farbenfrohe Kreation, die mich sofort an Tomate mit Mozarella erinnerte. Leider konnte ich bisher kein passendes Rezept für die Zubereitung finden. Das kann natürlich auch daran liegen, dass es sich vielleicht um einen Fliegenpilz handelt. Ich bin da nicht sehr bewandert, kenne eigentlich nur Champignons aus dem Gemüseregal.

Weitere Infos dazu gibts natürlich bei Wikipedia, ausser das passende Rezept ;-)

Kommentare:

Kathrin und Crew hat gesagt…

http://www.drug-infopool.de/rauschmittel/fliegenpilz.html

Wer Fliegenpilze als normalen Speisepilz benutzen möchte, legt ihn für einige Stunden in klares Wasser. Die psychoaktiven Stoffe lösen sich im Wasser, der Pilz ist frei von Giftstoffen und steht für die Zubereitung zur Verfügung.

Es auszuprobieren liegt an dir, ich ziehe da dann doch lieber Tomate mit Mozarella vor

Jana hat gesagt…

Ich habe mal in der Rechtsmedizin gelernt, dass man Schwiegermütter im Winter mit Pilzen vergiften sollte.

herbi66 hat gesagt…

... auf die Menge kommt es an ;-)

Jana hat gesagt…

...und schön zerkleinern, pürieren kommt gut und dann unters Futter mischen ;-)

bandenchef hat gesagt…

Fliegenpilz-Schnaps



Zutaten
1 Frischer Fliegenpilz; oder

die doppelte Menge
700 ml Wodka

Anleitung


Die frischen, gewaschenen Fliegenpilze mit dem Wodka uebergiessen und
festverschlossen an einem warmen, sonnigen Ort stehen lassen. Nach
einer Woche ist der Schnaps fertig. Die Fliegenpilze verbleiben im
Schnaps. Ein Glaeschen am Abend.